45. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 24. bis 27. Januar 2019

Kahlschlag

Regie: Max Gleschinski
Deutschland
Spielfilm | | 2018 | 97 min | im Wettbewerb

 
Vorstellungen
253 - Fr, 18:15, im Siebold-Museum
316 - Sa, 21:15, im Kino 1

Inhalt
Martin und Eric sind beste Freunde: Schon als Kinder fahren sie jeden Sonntag an den See und schon als Kinder verlieben sie sich in dasselbe Mädchen: Frenni. Doch es ist Eric, der schließlich mit ihr zusammenkommt. Heute, 20 Jahre später, ist alles anders. Martin lebt mit Frenni im beschaulichen Bauernhof seiner Eltern. Mit Eric haben sie schon lange nichts mehr zu tun, bis er eines Sonntags vor der Tür steht. Er möchte mit Martin noch einmal an den See ihrer Kindheit fahren, um über all das Ungesagte zu sprechen, was die Verbindung der drei zerstört hat. Der Ausflug wird zu einer Reise ins Herz der Finsternis: Denn Martin muss erkennen, dass seinem Freund Ungerechtigkeiten widerfahren sind, die die Grenzen zwischen Recht und Unrecht, aber auch zwischen Gut und Böse verwischen lassen.

Storyline
Martin and Eric are best friends: As kids they spent their free time together, playing by the lake near their hometown and falling in love with the same girl: Frenni. Finally, Eric and Frenni become a couple. Today, 20 years later, everything has changed: Martin and Frenni live together in the farmhouse of Martin’s parents. They have no contact with Eric anymore. One day Eric shows up, however, and proposes to spend some time at the lake with Martin, just like in the old days. Eric wants to discuss all the unsaid issues which have destroyed their friendship. But the trip ends up as a journey into the heart of darkness: Martin discovers that Eric’s life has been destroyed by injustice. The boundaries between right and wrong seem to fade away.