45. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 24. bis 27. Januar 2019

The Load
Teret

Regie: Ognjen Glavonić
Serbien
Spielfilm | OmeU | 2018 | 98 min | im Wettbewerb


Zum Trailer

 
Vorstellungen
132 - Do, 16:00, im Kino 3
215 - Fr, 22:00, im Kino 1

Inhalt
Vlada ist kein Mann vieler Worte, aber er hat ein gutes Herz. Das mit den Worten merkt man schnell, das mit dem Herzen erst später. Vlada fährt einen Kühltransporter aus dem Kosovo nach Belgrad. Er fragt nicht, was in dem Transporter ist. Er weiß nur: Bis 21:00 Uhr muss er in Belgrad sein. Mit diesem Auftrag beginnt „The Load“ des serbischen Regisseurs Ognjen Glavonić. Er führt zurück in den Kosovo-Krieg. Es ist 1999, die Nato bombardiert Brücken und Städte in der Bundesrepublik Jugoslawien, die zu diesem Zeitpunkt noch das heutige Gebiet Serbien, Montenegros und des Kosovo umfasst. Vlada will das mit dem LKW-Fahren nur so lange machen, wie die Bombardierung anhält. Das ist eines der wenigen Details, die er über sich preisgibt, als er den jungen Paja mitnimmt. Er soll ihm den Weg nach Belgrad zeigen, denn durch das Nato-Bombardement ist die Brücke der Hauptstraße unpassierbar.

Storyline
Vlada works as a truck driver during the NATO bombing of Serbia in 1999. Tasked with transporting a mysterious load from Kosovo to Belgrade, he drives through unfamiliar territory, trying to make his way in a country scarred by the war. He knows that once the job is over, he will need to return home and face the consequences of his actions.