44. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 25. bis 28. Januar 2018

Die Jungs

Regie: Tink Diaz
Deutschland
Dokumentarfilm | dF | 2017 | 91 min | im Wettbewerb

 
Vorstellungen
233 - Fr, 18:00, im Kino 3 Ticket-Reservierung
421 - So, 11:00, im Kino 2 Ticket-Reservierung

Inhalt
Die Hamburger Regisseurin Tink Diaz begleitet fünf Freunde (u. a. auch ihren Sohn Joey), die seit der Grundschule nur noch „Die Jungs” genannt werden. Fünf Persönlichkeiten, die unterschiedlicher kaum sein könnten, aber trotzdem dicke Freunde sind. Was sind ihre Träume, Wünsche, Hoffnungen mit 22 Jahren? Und was ist nach zehn Jahren daraus geworden? Der Film begleitet Simon, Alex, Marek, Yuhan und Joey, während sie chillen, reisen, sich selbst per Selfie-Video in Szene setzen und dabei erstaunlich offen berichten, was sie bewegt und wie sie sich von Twens in „gestandene Männer“ verwandeln.

Storyline
Hamburg director Tink Diaz trained her camera on five friends (including her son Joey), who have been known since grade school only as “The Boys”. She shows us how they transform from twenty-somethings into “mature men”. These five personalities could hardly be more different from each other, yet they are the closest of friends. What were their dreams, desires, and hopes at 22? And what has become of them ten years later? The film follows Simon, Alex, Marek, Yuhan, and Joey as they hang, travel, make video selfies, and throughout it all, provide astoundingly open commentary about what moves them and what they expect from life.