46. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 30. Januar bis 02. Februar 2020

Coup

Regie: Sven O. Hill
Deutschland
Spielfilm | | 2019 | 81 min | im Wettbewerb

 
Vorstellungen

314 - Sa, 17:15, im Kino 1 ausverkauft
100
0

442 - So, 13:00, im Siebold-Museum ausverkauft
100
0

Inhalt

Es ist der perfekte Coup, eigentlich: Ein Bankangestellter schafft mehrere Millionen zur Seite, indem er eine Lücke im Sicherheitssystem seines Arbeitgebers ausnutzt. Er bringt das Geld nach Luxemburg, zahlt es auf ein anonymes Nummernkonto ein und setzt sich rechtzeitig ins Ausland ab. Dann erst weiht er seine Partnerin ein, sie und der gemeinsame Sohn sollen nachkommen. Doch die Frau weigert sich. Das war nicht Teil des Plans – und ein Weg zurück war auch nicht vorgesehen. Die Geschichte hat sich tatsächlich so – oder so ähnlich – zugetragen, im Sommer 1988. Erzählt wird sie von dem echten Täter von damals. Seine Erzählung aus dem Off wird durch gespielte Szenen und Animationen zum Leben erweckt.

 

Storyline

It seems to be the perfect heist: a bank clerk puts aside millions by taking advantage of his employer’s faulty security system. He takes the money to Luxembourg, transfers it to an anonymous numbered account and leaves the country just in time. Only then he calls his wife and tells her to join him abroad with their son. The woman, however, refuses. This was not part of the plan, and neither was a way back. This is more or less based on a true story from the Summer of 1988 and is even told by the delinquent himself. His mostly off-camera narration is brought to life by acted scenes and animations