46. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 30. Januar bis 02. Februar 2020

The Man Who Surprised Everyone
Chelovek, kotoryy udivil vsekh

Regie: Natasha Merkulova, Aleksey Chupov
Russische Föderation
Spielfilm | OmeU | 2018 | 105 min
Zum Trailer

 
Vorstellungen

233 - Fr, 19:15, im Kino 3 ausverkauft
100
0

436 - So, 19:00, im Kino 3 ausverkauft
100
0

Inhalt

Kaum ein Film hat in der vergangenen Festivalsaison so abräumen können. Wenig verwunderlich, allein in Hinblick auf seine ebenso komische wie packende Geschichte und die optisch wie erzählerisch höchst eigene Art, diese zu erzählen. Da wäre etwa das unheimliche und geheimnisumwobene Setting: die sibirische Abgeschiedenheit und ihre unbekannten Sagen. Egor ist hier Förster, anerkannt bei den Dorfbewohnern, geliebt von seiner Frau Natalia. Die beiden erwarten gerade ihr zweites Kind. Doch Egor ist krank, der Krebs gönnt ihm nur noch zwei Monate. Da hilft einzig eine List. Egor erinnert sich an eine dieser sibirischen Legenden und daran, wie man dem Tod entrinnt: Er verkleidet sich als Frau, inklusive Kleid, Strumpfhosen, Stiefel und Schminke. Was Freund Hein auf die falsche Fährte schicken soll, weckt Unverständnis und Scham bei allen Beteiligten - außer bei Egor selbst.

 

Storyline

Egor is a fearless state forest guard in the Siberian Taiga. He is a good family man, respected by his fellow villagers and together with his wife Natalia they are expecting their second child. But one day Egor finds out that he has cancer and only two months left to live. No traditional medicine or shamanic magic can save him. Finally, left with no other options, he makes a desperate attempt to escape death by disguising himself as a woman. According to some old Siberian folk tales this should do the trick - or so Egor hopes.