47. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 28. Januar bis 31. Januar 2021

Wettbewerb

Wettbewerbsfilme sind im Programmspiegel gesondert gekennzeichnet. Die Gewinner der verschiedenen Kategorien werden ausschließlich durch das Publikum ermittelt. Zu diesem Zweck erhalten Sie zu Beginn der Vorstellung eine Stimmkarte, die Sie je nach ihrem Urteil an einer bestimmten Stelle einreißen und dann am Ausgang in die bereitgestellten roten Stimmboxen werfen können. Die Bekanntgabe der Gewinner sowie die Preisverleihung finden im Rahmen der Abschlussveranstaltung am Sonntag, den 02. Februar, um 18:00 Uhr statt. Hierzu sind Sie herzlich eingeladen. Der Besuch ist kostenlos.

SPIELFILMPREIS

Zum 32. Mal wird der Spielfilmpreis verliehen; die Preissumme von € 2.500,- stellt die VR-Bank Würzburg zur Verfügung. Am Wettbewerb nehmen neun ausgewählte Spielfilme teil. Diese Filme werden alle zweimal gespielt und sind im Programmspiegel durch ein eigenes Symbol gekennzeichnet.

DOKUMENTARFILMPREIS

Zum 17. Mal wird zudem ein Publikumspreis unter acht Dokumentarfilmen im Wettbewerb ausgelobt; die Preissumme von € 1.500,- stiftet die Vogel Business Media.

KURZFILMPREIS

Der Kurzfilmpreis wird zum 25. Mal verliehen. Es werden zwei Kurzfilme mit je € 1.000,– prämiert. Die Preisgelder werden von der Würzburger Hofbräu GmbH und dem Midlifeclub, Würzburg zur Verfügung gestellt. Die zwei Kurzfilmblöcke mit den Wettbewerbsfilmen laufen während des Festivals jeweils zweimal.

PUBLIKUMSPREIS „Die Selbstgedrehten“

Für „Die Selbstgedrehten“ stellt der Bezirk Unterfranken einen Publikumspreis in Höhe von € 150,- zur Verfügung.