45. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 24. bis 27. Januar 2019

Nina Proll als prominenter Gast auf dem Internationalen Filmwochenende

Spätestens mit ihrer Rolle der Nicoletta Huber in der österreichischen Serie „Vorstadtweiber“ wurde sie auch in Deutschland bekannt: die Schauspielerin, Sängerin und Tänzerin Nina Proll. Dabei hat sie auch eine breite Arthouse-Filmografie vorzuweisen und war beim Filmwochenende bereits in vier Filmen zu sehen.
Mit ihrem neuesten Streifen „Anna Fucking Molnar“ zeigt sie, dass sie noch ein weiteres Talent hat: Sie spielt nicht nur die Titelrolle einer exzentrischen Schauspielerin am Tiefpunkt ihrer Karriere, sondern schrieb auch das Drehbuch. Fans der „Vorstadtweiber“ dürfen sich ein weiteres Mal auf giftige Dialoge, Wiener Schmäh und ein genüssliches Sezieren der bürgerlichen Kulturszene des Landes freuen. Gleichzeitig ist „Anna Fucking Molnar“ aber auch eine derb-zärtliche und ehrliche Liebesgeschichte.
Der Film läuft am Donnerstag um 18 Uhr im Kino 2 und am Freitag um 16 Uhr im VCC. Nina Proll wird zusammen mit ihrer Co-Autorin Ursula Wolschlager bei beiden Vorstellungen zu Gast sein.