47. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 28. Januar bis 3. Februar 2021

Grußwort Kulturreferent

Liebe Filmbegeisterte

Großartig! Das Internationale 47. Filmwochenende 2021 findet statt! Wenn auch auf der heimischen Couch statt inmitten von Filmenthusiasten, wenn auch per Stream statt Projektion, wenn auch ohne die spezielle Festivalatmosphäre. Kunst trotzt der Pandemie und findet dennoch statt. Danke! Erstmalig über eine ganze Filmwoche verteilt, kann die vielseitige Auswahl aus Spielfilmen, Dokumentationen und Kurzfilmen vom Publikum zu Hause erlebt werden. Dieses hat wie gewohnt das letzte Wort bei der Wahl der Festivallieblinge, erstmals nehmen sogar alle Filme an den jeweiligen Wettbewerben teil. Mein herzlicher Dank geht an die Sponsoren, die auch unter diesen neuen Vorzeichen dem Filmwochenende gewogen bleiben, und die Preisgelder für den Wettbewerb finanzieren.

Das Internationale Filmwochenende Würzburg ist eines der ältesten Filmfestivals in Bayern. Traditionell ist es in vielen Kalendern der Würzburger*innen fest eingetragen und stellt den Auftakt des hiesigen Kulturjahres dar. Auch 2021 wird sich unsere Kulturlandschaft noch viele Monate lang einmaligen und existenziellen Herausforderungen stellen und sich regelmäßig neu erfinden müssen. Liebes Publikum, bitte halten Sie Ihren Einrichtungen und Festivals die Treue, kaufen Sie Karten, spenden Sie für Kultur in Not. Das ehrenamtliche Team des Internationalen Filmwochenendes Würzburg beweist mit seinem Engagement Vorbildliches, nicht zuletzt zum sozialen Zusammenhalt der Szene. Dafür danke ich allen Beteiligten und wünsche Ihnen Allen eine tolle Filmwoche, bleiben Sie zuversichtlich!

Ihr


Achim Könneke
Kulturreferent der Stadt Würzburg

(Foto: Dita Vollmond)