45. Internationales Filmwochenende Würzburg vom 24. bis 27. Januar 2019

Filme nach Werken von H. P. Lovecraft

Die Retrospektive des Festivals zeigt vier Lang- und fünf Kurzfilme, die dem Zuschauer ein breites Spektrum an von Lovecraft inspirierten Filmen bietet. „The Haunted Palace“ aus den 1960er Jahren vertritt den eher ruhigen Stil der Edgar-Allan-Poe-Verfilmungen. Als Splatter- und Trash-Film würzt „Re-Animator“ die Geschichte mit einem ordentlichen Schuss schwarzem 80er-Jahre-Humor. „Dagon“ (2001) greift die düstere Stimmung der literarischen Vorlage auf. Insbesondere durch zahlreiche Independent-Produktionen haben sich seitdem sehr unterschiedliche Umsetzungen des ursprünglich abstrakten kosmischen Horrors ergeben, wie uns „Die Farbe“ sowie der Kurz lm-Block zeigen.
Im Rahmen der Retrospektive ist das Festival auch Gastgeber einer Premiere: Der deutsche Regisseur und Produzent Sascha Alexander Renninger stellt seinen neuen Kurz lm „Fragment 1890“ vor, der auf einem Traumtagebuch-Fragment des Horror-Autors basiert.

Filme:

The Haunted Palace
USA 1963 | 87 min | OF | 135 – Do, 22:00, im Kino 3

Die Farbe
Deutschland 2010 | 86 min | 245 – Fr, 22:00, im Kellerkino

Re-Animator
USA 1985 | 86 min | OmU | 327 – Sa, 23:45, im Kino 2

Dagon
Spanien 2001 | 98 min | eOmU | 436 – So, 21:15, im Kino 3

HPL-Kurzfilmblock
110 mi n| 326 – Sa, 21:15, im Kino 2