f

Filmanmeldung

DruckenE-Mail

Wir freuen uns auf Ihre Filme für das 42. Internationale Filmwochenende 2016. Der Anmeldeschluss ist der 02. November 2015. 

Download Anmeldeformular(PDF): hier klicken

 

Das Filmwochenende geht auf's „Umsonst und Draußen“ 2015!

DruckenE-Mail

Letztes Jahr kooperierte das U&D zum ersten Mal mit dem Würzburger Filmwochenende, und so flimmerte an einem heißen Nachmittag eine heitere Kurzfilmrolle über die Leinwand der Zeltbühne. Den Zuschauern gefiel’s, den Organisatoren auch – und so dürfen sich alle Beteiligten dieses Jahr auf eine Neuauflage freuen!

Statt am Nachmittag  wird der Kurzfilmblock diesmal jedoch in der Nacht gezeigt: Am Freitag, den 19. Juni, ab 23:59 Uhr können sich Kurzfilmfreunde auf eine abwechslungsreiche Auswahl internationaler Produktionen freuen. Hier sind die Titel: Mit "Discipline" (12 min), "Pony Place" (10 min) und "Kunstblut" (6 min) sind die drei Erstplatzierten des Kurzfilmwettbewerbs beim 41. Internationalen Filmwochenende dabei! Darüber hinaus laufen die folgenden Streifen: "Symphony Nr. 42", "Le petit dragon", "Russian Choir", "Kwiz", "Der Hahn ist tot", "Metube...", "A single life", "Devil may care", "M. A. Numminen in der Sauna" und "Summe". Die Filminitiative wünscht allen Zuschauern viel Spaß auf dem "Umsonst und Draußen".

 

Das Publikum wählt "Hippocrate" zum Sieger

DruckenE-Mail

Mit voraussichtlich fast 10.000 Zuschauern war die 41. Auflage der Traditionsveranstaltung die bei weitem erfolgreichste der letzten Jahre. Die harte Arbeit der Organisatoren, die in den Tagen vor dem Filmwochenende aus einem alten Schulgebäude ein echtes Festivalkino mit vier Sälen gemacht haben, hat sich also ausgezahlt. Auch war das Fest durch die einfallsreiche Außendeko und die verstärkte Plakat- und Fahnenwerbung im Stadtbild so präsent wie nie zuvor.

Die Gewinner der Zuschauerpreise im Jahr 2015 sind:

Spielfilmpreis:
1. Platz: „Hippocrate“ (Frankreich 2014)
2. Platz: „Vonarstraeti“ (IS/FI/SWE/CZ 2014)
3. Platz: „Anderswo“ (D 2014)

Dokumentarfilmpreis:
1. Platz: Platz: „Optimistene“ (N/SWE 2013)
2. Platz: „Flowers of Freedom“ (D2014)
3. Platz: „Achtzehn – Wagnis leben“ (D2014)

Kurzfilmpreis:
1. Platz: „Discipline“ (CH 2014)
2. Platz: „Pony Place“ (NED 2014)
3. Platz: „Kunstblut“ (D 2014)

Publikumspreis „Die Selbstgedrehten“:
Sieger: „Von Menschen, die auszogen...“ (Filmgruppe des BSZ „Alfons Goppel“ Schweinfurt)

Dokumentarfilmerin Mirjam Leuze („Flowers of Freedom“) sprach den Organisatoren und dem Würzburger Publikum ein besonders schönes Kompliment aus. „Das Würzburger Filmwochenende hat mir eines der schönsten und inspirierendsten Festivalerlebnisse beschert. Das kommt daher, dass hier kein reines Fachpublikum die Filme bewertet, sondern die ganz normalen Zuschauer.“ Die Filminitiative Würzburg bedankt sich bei allen Besuchern und Unterstützern für ein wunderbares Internationales Filmwochenende 2015.

   

Ausverkaufte Kinos, begeisterte Zuschauer

DruckenE-Mail

Halbzeit beim 41. Internationalen Filmwochenende Würzburg: Zwei Festivaltage mit vielen ausverkauften Filmen, guter Stimmung und angeregten Diskussionen zwischen Filmemachern und Publikum liegen hinter uns. So fanden beispielsweise am gestrigen Freitag der italienische Film "Smetto quando voglio" und "Familienfieber" aus Deutschland jeweis fast 400 Besucher im großen Kinosaal 2. Auch der Kurzfilmblock begeisterte die Zuseher - er ist heute noch einmal um 17 Uhr im Kellerkino zu sehen.


Am Sonntag, den 1.2.15, von 18 bis 19 Uhr findet dann im Central (Kino 1) die große Filmwochenende-Preisverleihung statt. Ausgezeichnet werden die Preisträger in den Kategorien Spielfilm, Dokumentarfilm und Kurzfilm sowie unsere Nachwuchsfilmemacher der Selbstgedrehten. Live-Musik gibt es auch zu hören und noch einen der Gewinnerfilme gratis obendrauf.
 Die Teilnahme ist ohne Voranmeldung oder Reservierung möglich.

Übrigens: Auf dem Facebook-Kanal des Filmwochenendes finden Sie zahlreiche Fotos und weitere Infos zum Festival.

 

Nachspieltermin

DruckenE-Mail

Jetzt ist es raus: Am Sonntag um 21:15 wird "Sarah préfère la course" (Sarah Prefers to Run) nachgespielt mehr